Die Initiative "Gesunde Unternehmenskultur"

Der Kreis Heinsberg, die Kreissparkasse Heinsberg und die Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Heinsberg haben sich zusammengeschlossen, um durch die Initiative „Gesunde Unternehmenskultur im Kreis Heinsberg“ kleine und mittelständische Betriebe beim Aufbau eines Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) zu unterstützen.

Stephan Pusch

Stephan Pusch

Landrat des Kreises Heinsberg

Für Landrat Stephan Pusch sind die knapp 5000 kleinen und mittelständischen Betriebe eines der wichtigsten wirtschaftlichen Standbeine des Kreises. Gesunde, gut und mit Umsicht geführte Unternehmen mit erfahrener und einsatzfreudiger Belegschaft sind für ihn ein wichtiger Zukunftsfaktor im Kreis Heinsberg. Dabei geht es nicht nur um die Gesundheit der einzelnen Mitarbeiter/innen, sondern genauso wichtig ist eine „gesunde Unternehmenskultur“ seitens der Führung. Durch die Vernetzung von interessierten Betrieben untereinander, aber auch von Unternehmen mit Experten und Anbietern gesundheitsfördernder Leistungen sollen Synergieeffekte genutzt werden.

Thomas Giessing

Thomas Giessing

Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Heinsberg

Der Gesundheit von Mitarbeitenden in Unternehmen einen angemessenen und hohen Stellenwert einzuräumen, ist für mich selbstverständlich. Dies trägt wesentlich zur finanziellen Gesundheit und zum wirtschaftlichen Erfolg bei und ist Teil der unternehmerischen Verantwortung. Als Sparkasse gehört es für uns zur Erfüllung unseres öffentlichen Auftrages, dazu beizutragen, dass die Unternehmen in unserem Kreis Strukturen für die betriebliche Gesundheit aufbauen und gemeinsam weiterentwickeln. Gerne engagieren wir uns im Netzwerk „Gesunde Unternehmenskultur“, teilen unsere eigenen Erfahrungen im Betrieblichen Gesundheitsmanagement und lassen uns von den guten Ideen anderer inspirieren.

Ulrich Schirowski

Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft

Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Heinsberg (WFG) ist der Partner der regionalen Wirtschaft im Kreis Heinsberg – auch in Fragen der Fachkräfteentwicklung. Unter dem Label „Finden und Binden“ unterstützt die WFG die Unternehmen in der Region auf vielfältige Weise dabei, gute Mitarbeiter zu finden und sie auch langfristig an ihren Arbeitgeber zu binden. Angesichts des demografischen Wandels und der Auswirkung auf die Arbeitswelt ist gerade das Thema „betriebliche Gesundheitsvorsorge“ von besonderer Bedeutung für die regionalwirtschaftliche Entwicklung.